SCHÄL SICK INSIDE – STOMMEL

 In Allgemein, News

Stommel vs. SchmitzA

Hallo Stommi, wie geht es dir privat und in deiner Funktion als Beisitzer beim SV Beuel 06?

Hallo Andreas, Danke der Nachfrage. Mir geht es sehr gut, sowohl privat ist alles bestens als auch in meiner Funktion beim SV. Kann mich nicht beklagen.

Was macht für dich den SV Beuel aus?

Ich bin mittlerweile seit über 15 Jahren beim SV Beuel 06. Habe, außer in der Jugend, nie für einen anderen Verein gespielt und kann schon sagen, dass mir der SV schwer ans Herz gewachsen ist. Beim SV habe ich den Großteil meiner engsten Freunde kennen gelernt. Für mich zeichnet sich unser Verein dadurch aus, dass man es schafft, sowohl auf als auch neben dem Platz eine verschworene Gemeinschaft zu sein und dass man sich untereinander unterstützt. Dieser Teamgeist hat für mich den SV schon immer ausgezeichnet.

Welche Aufgaben übernimmst du im Verein?

Hauptsächlich bin ich mit dir gemeinsam für die Mitgliederverwaltung zuständig, organisiere unsere Veranstaltungen wie das Gerümpelturnier, Weihnachtsfeier, Dart-Turnier, etc. und versuche neue Sponsoren für unseren Verein zu gewinnen. Dazu kommt noch der Neuaufbau und die Pflege der Homepage inkl. unseres Fanshops. Glaube das war es in erster Linie…

Wie bist du zu den Aufgaben gekommen und warum steckst du so viel Herz in den Verein?

Das müsste man eigentlich mal Manuel Lopez fragen, wie es dazu gekommen ist… Spaß beiseite. Mir macht die Vereinsarbeit einfach Bock. Ich würde das sicher nicht machen, wenn ich keinen Spaß daran hätte. Außerdem glaube ich, dass wir uns einfach in so vielen Dingen noch verbessern können und dass der Verein auch noch mehr Potenzial hat. Dabei zu helfen, ist denke ich ein Hauptgrund warum ich das gerne mache.

Eine Hauptaufgabe ist es von dir Sponsoren in und um Beuel herum für den Verein zu Gewinnen. Wie war der Verein vor deinen Aktivitäten in der Richtung aufgestellt und wie ist der Stand Heute?

Man muss dazu sagen, dass ich das ja nicht allein mache. Die einzelnen Mannschaften sind auch immer in Gesprächen mit Unternehmen. Wolle Obert macht da einen ausgezeichneten Job bei der ersten Mannschaft. Auch die anderen Mannschaften organisieren Ihr Equipment wie Trikotsätze größtenteils selbst. Aber für den Gesamtverein sah das vorher schon eher mau aus. Als ich damit angefangen hatte gab es, lass mich nicht lügen, 2 Werbebanden im Stadion. Mittlerweile haben wir die Fangzäune eigentlich fast vollständig mit Bannern abgedeckt, die Mauer am Kunstrasen ist mit aktuell 4 Banden besetzt und 2 weitere kommen jetzt noch dazu. Es wird also langsam mehr und das hilft unserem Verein auch um weitere Projekte anzugehen.

Woran arbeitest Du aktuell, um Sponsoren noch mehr Mehrwert bieten zu können? Welche Projekte stehen in der Richtung an?

Mir ist es wichtig, dass die Sponsoren uns als Partner sehen. Es ist nicht unser Anliegen, dass wir eine Bande an den Platz hängen, uns das Geld dafür in die Tasche stecken und wir uns dann in 2 Jahren wieder melden, ob das Unternehmen die Werbung verlängern möchte. Alle Sponsoren wurden zum Beispiel zu unserer Weihnachtsfeier eingeladen. Auch ein regelmäßiger Sponsorenbrunch ist angedacht und das erste Treffen war für das Heimspiel gegen Oberkassel geplant, fiel dann aber auf Grund der Pandemie flach. Wir stehen unseren Partnern auch gerne zur Verfügung, wenn diese Veranstaltungen planen und wir dabei irgendwie helfen können. Was mir auch nochmal wichtig ist: Ich glaube nicht, dass ein Unternehmen durch Werbung bei uns aktuell große Umsatzsteigerungen erzielt und durch eine Bande auch nicht 100 Neukunden gewinnen wird. Aber jedes Unternehmen kann uns mit der Werbung helfen als Verein weiter zu wachsen und den positiven Weg, den der Verein in den letzten Jahren eingeschlagen hat, weiterzugehen.

Warum muss ein Unternehmen in der Region unseren SV unterstützen?

Wir sind einer der ältesten Vereine im Bonner Sport mit einer großartigen Geschichte. Dazu sind wir ambitioniert und ehrgeizig und wollen den Verein voranbringen. Auch in sozialer Hinsicht haben wir eine Verantwortung und sind in Beuel ein Anlaufpunkt für Jung und Alt. Mit der Unterstützung der Sponsoren können wir das Vereinsleben weiter ausbauen.

Welche großartigen Unternehmen und Kooperation nicht nur monetär hat der SV heute?

Ich möchte hier kein Unternehmen hervorheben. Jeder kann sich unsere Partner auf unserer Seite anschauen:

www.svbeuel06.de/sponsoring/unsere-sponsoren/

Wir sind jedem Partner Dankbar und stolz darauf, dass diese Unternehmen uns unterstützen. Das ist nicht selbstverständlich und das wissen wir auch sehr zu schätzen!

Warum ist das so wichtig für den Verein von der Region getragen zu werden. Kann ein Amateurverein ohne diese Unterstützung heute noch existieren?

Ich glaube ohne die Unterstützung haben es Vereine heute schwer und auf lange Sicht gehen diese Vereine dann auch meistens kaputt. Es geht bei uns nicht darum, dass wir durch die Werbeeinahmen einzelne Spieler finanzieren können! Das ist uns wichtig. Alle Jungs spielen bei uns für umme. Aber, damit diese Spieler auch länger bei uns bleiben, müssen wir die Rahmenbedingungen so gut wie möglich gestalten. Der Wohlfühlfaktor muss bei uns höher sein als bei den anderen Vereinen aus der Umgebung. Aus diesem Grund renovieren wir zum Beispiel gerade das gesamte Clubheim. Dort kann man dann nach dem Training vernünftige Mannschaftssitzungen abhalten und nach dem Training mal entspannt das ein oder andere Bierchen verknuspern.

Kommen wir zu Dir persönlich. Du hast Frau und Kind. Diese müssen wegen dem SV oft auf dich Verzichten. Jetzt die Gelegenheit ein Dankeschön an deine Familie zu Richten!

Verzichten müssen die Beiden bzw. bald Drei auf keinen Fall auf mich. Familie kommt bei mir an erster Stelle und wenn es dann die Zeit zulässt bin ich noch SV-Fan und ziehe mir die Spiele der 1. Mannschaft rein. Alles andere läuft dann einfach so nebenbei und funktioniert auch mit Familie ganz gut. Aber dennoch: Vielen Dank an meine Familie 😉

Du bist unter den Beuelern Als Stommi bekannt oder der weiße Brasilianer. Wie ist es dazu gekommen?

Keine Ahnung, um ehrlich zu sein. Wie das halt so ist, wurde bei mir eher der Nachname über den Platz gebrüllt. Daraus wurde dann schnell Stommi. Hat sich auch so gehalten und ist für mich auch cool. Der weisse Brasilianer ist mir neu. Vielleicht weil ich früher zu viel gekniggelt habe und mir ein Beinschuss meist lieber war als die Grätsche. Oder vielleicht gab es Abseits des Platzes zu viele Gemeinsamkeiten mit Ansgar Brinkmann. Der war ja auch gerne mal in einer Kneipe unterwegs.

Spielen wir gute Fee. Wenn du einen Wunsch für deinen SV frei hättest. Welcher wäre das?

Ich habe letztens noch den Tag der Amateure im TV gesehen und da hatte ich schon gedacht, dass es ja mal geil wäre, wenn man es irgendwie in den DFB-Pokal packt und dann das große Los zieht. Würde mich aber auch mit einem weiteren Aufstieg der ersten Mannschaft und einer eigenen Jugendabteilung beim SV begnügen.

Als letztes. Was wünschst du dir für die Mitglieder beim SV?

Ist wohl einfach zu beantworten in der heutigen Zeit: Jede Menge Kohle… ähh Gesundheit natürlich!

Ich Danke dir für den Einblick in deine Tätigkeiten und hoffe noch lange mit dir in Beuel arbeiten zu dürfen.

 

Come on SV
Recent Posts